thumb_facebook
 
instagram
 
thumb_rsslogo





Kalender
Schweizerischer OL-Verband
swiss-orienteering
Vereine
regiofront1  fskfront
daniel-hubmannfanclub-hubmann

Hei Norge!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
2019042710mila
Der erste von drei Vorbereitungsblöcken für die WM in Norwegen ist bereits in den Büchern und die OL-Saison ist lanciert.

Ende März bin ich mit Sack und Pack nach Fredrikstad gereist mit dem Ziel WM August in Norwegen. Fredrikstad liegt in der norwegischen Provinz Østfold am Oslofjord nahe zur schwedischen Grenze. Die WM im August findet in unmittelbarer Nähe in Østfold statt, einer der Hauptgründe für meinen skandinavischen Clubwechsel zum Fredrikstad Skiklubb vor 2 Jahren. Die Skier liess ich jedoch zu Hause, denn die Schneeverhältnisse sind ähnlich wie im Schweizer Mittelland.

Wohnen darf ich bei einer jungen OL-Familie am Stadtrand mit Blick über Fredrikstad. Direkt hinter dem Haus befindet sich Fredrikstadmarka, das Naherholungsgebiet von Fredrikstad. Schöner Wald, offene Felsplatten und Stauseen liegen direkt vor der Haustüre. Ich wohne auf einer OL-Karte, die bis zum fünf Kilometer entfernten Clubhaus, die sogenannte Skihytta, reicht. Neben einem eigenen Zimmer teile ich Küche und Wohnzimmer mit der Familie und bin schon ein fester Bestandteil davon. Den Platz in der Familie musste ich allerdings zuerst mit Kochen, Spielen mit den Kindern und als Mäusefänger erarbeiten...Das Verständigen erfolgt mehrheitlich in Englisch. Da jedoch die Kinder nur Norwegisch sprechen, stimmen die Voraussetzungen, dass ich mich auch sprachlich weiterentwickle.

Hauptsächlich bin ich aber für den OL in den Norden gereist. Während dem ersten Block, der fünf Wochen dauerte, absolvierte ich 30 Kartentrainings oder -wettkämpfe. Verglichen mit einem klassischen OL-Trainingslager von einer Woche sind das nicht viele, verglichen mit dem Trainingsalltag zu Hause jedoch schon. Mit dem längeren Aufenthalt kann ich die Trainingseinheiten geschickter aufteilen und mich Schritt für Schritt ans weiche und kräfteraubende Gelände sowie an die technischen Schwierigkeiten gewöhnen.
Als Standortbestimmung nahm ich an diversen Wettkämpfen teil, wo internationale Konkurrenz am Start war. Hier ein paar Karten:

20190407Solrenningen
Solrenningen
Rangliste
20190413Lordagskjappen
Lørdagskjappen
Rangliste
20190414Smaalenenelopet
Smaaleneneløpet
GPS / Rangliste










10mila
Zum Abschluss meines ersten Blocks nahm ich mit Fredrikstad SK an der traditionellen Tiomila teil. Wie bereits vor einem Jahr lief ich die Schlussstrecke, mit dem Unterschied, dass ich diesmal mit der drittschnellsten Streckenzeit überzeugte und unser Verein vom 11. auf den 7. Schlussrang vorarbeiten konnte.

Selektionsläufe Weltcup
Nun bin ich für fast 3 Wochen in die Schweiz zurückgekehrt. Nicht nur um meinen 30. Geburtstag zu feiern, sondern es standen bereits die ersten zwei von vier Qualifikationsläufe für die Weltcupserie in Finnland statt. Im technisch herausfordernden aber kalten französischen Jura konnte ich zwei solide aber nicht ganz fehlerfreie Läufe zeigen und belegte die Ränge 3 und 5.
Sponsoren
micarna

witzig

stadler2017

graftreuhandag